Welthospiztag 2021

Hospiz in Frechen - Welthospiztag 2021

Den Welthospiztag beging der Frechener Hospizverein in diesem Jahr mit einer Aktion am 8.10. vor seinen Räumen am Johann-Schmitz-Platz 2 zum Motto „Leben! Bis zum Schluss“.

Die zentrale Aussage ist angesichts des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zum assistierten Suizid: „Das Leben kann gut zu Ende gehen, ohne es künstlich zu verlängern oder zu verkürzen, aber gut hospizlich begleitet und palliativ versorgt.“

Auf begehbaren Bodenplatten waren Zitate von Verstorbenen sichtbar, die genau diese Erfahrung gemacht haben. Einige Passant*innen waren auf dem Weg zum Markt erst einmal abgeschreckt von dem Gedanken, dass ein/e Tote/r zu ihnen spricht. Doch es zeigte sich im Gespräch mit Ehrenamtlern und Hospizlern, dass es tröstlich ist, zu wissen:

„Du bist nicht allein am
Lebensende“

„Hab keine Angst vor Einsamkeit“,

„Hab keine Angst zur Last zu fallen“,

„Das Leben kann gut zu Ende gehen“

Für einige Frechener*innen war es neu zu hören, dass es den ambulanten Hospizverein seit 28 Jahren gibt, und dass sich dieser in Kooperation mit palliativen Einrichtungen genau dies auf die Fahne geschrieben hat.

Ab November erweitert der Hospizdienst seine Öffnungszeiten von Mittwoch und Freitag 10.00-12.00 Uhr um den Donnerstag 17.00-18.30 Uhr.

Trauerangebote in schweren Zeiten

Die aktuelle Pandemie trifft Menschen in Trauersituationen besonders hart. Der Abschied fiel oft unter erschwerten Bedingungen aus, sei es dass der Verstorbene isoliert im Krankhaus oder Heim gestorben ist oder auch die Bestattung und damit ein weiterer Schritt der Verabschiedung nur reduziert stattfinden konnte. Auch die menschliche Zuwendung in dieser schweren Situation ist unter Hygieneauflagen erschwert.

Hospiz in Frechen bietet in diesen Zeiten die Möglichkeit von Trauer-Einzelgesprächen mit einer erfahrenen Trauerbegleiterin in ihren Räumlichkeiten am Johann-Schmitz-Platz 2. Unter der Telefonnummer 02234-22854 oder per Mail : info@hospiz-in-frechen.de können sie sich gerne dazu anmelden!

Ebenfalls soll es ab Januar eine geleitete Trauer gesprächsreihe mit max. 7 TeilnehmerInnen unter den gängigen Hygieneregeln geben.                                           Informationen dazu können Sie telefonisch erfragen

 

Neue Ehrenamtliche erwünscht

Sie mögen Menschen und haben Lust und Zeit, Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen in besonderen Grenzsituationen mit anderen zu teilen?

Sie beschäftigen sich mit „tieferen“ Fragen des Lebens?

Sie wollen neue Fähigkeiten und Seiten an sich entdecken und sich weiter entwickeln?

Dann melden Sie sich doch bei der Geschäftsstelle am Johann-Schmitz-Platz unter 02234-22854 oder per E-Mail: info@hospiz-in-frechen.de

oder schauen Sie herein zu unseren Öffnungszeiten Mittwoch und Freitag von  10-12 Uhr oder Donnerstag 17.00-18.30 Uhr